Welser Abferkelbucht

Welser Abferkelbucht

Das Kernstück der „Welser Abferkelbucht“ stellt eine Abferkelkiste mit den Maßen 2,00 m x 2,20 m dar. Diese Kiste wird aus Dreischichtplatten (58 mm) gefertigt und in der kalten Jahreszeit mit einem beheizbaren Deckel abgedeckt. Daran angegliedert findet sich das Ferkelnest, das mit 1,1 m² während der 6-wöchigen Säugezeit Platz für alle Ferkel bietet und mithilfe einer Deckelheizung eine optimale Temperaturführung ermöglicht. Zum Fressen muss die Sau den Liegebereich verlassen und einen Fressstand betreten.

Dadurch bleibt der Liegebereich sauber und trocken. Im Auslauf befindet sich neben dem Tränkebecken auch eine Futterraufe zur Verabreichung von Grundfutter (Heu, Silage). So wird der Auslauf zu einem attraktiven Funktionsbereich, der auch zum Kot- und Harnabsatz anregt. Da Ferkelnest und Sauenfressplatz zum Bedienungsgang hin angelegt sind, können sowohl die Sau, als auch die Ferkel gut beobachtet werden. Zum Ausmisten werden die Trenngitter geschlossen, wobei automatisch Ferkel und Sau in der Liegekiste oder im Fressstand eingesperrt werden. Eine vorgelagerte Stufe auf beiden Seiten schützt die Stalleinrichtung (Tränkebecken, Raufe, Trenngitter) und ermöglicht die einfache Entmistung mittels Hoftraktor.

 

INTERESSANTE BERICHTE

Freies Abferkeln im Außenklimastall – ist das möglich? (PDF)
Autor: Dr. Werner Hagmüller
Medium: Bericht im Fortschrittlichen Landwirt

Welser Abferkelbucht (PDF)
Leistungsdaten und Arbeitszeiterhebung
Dr. Werner Hagmüller | LFZ Raumberg-Gumpenstein | Außenstelle Thalheim/Wels

Sie wollen mehr Informationen:

Sie wollen mehr wissen dann 
fragen Sie unseren Fachberater:
+43 (0)7277/2326-0

NatureLine
PDF downloaden

Hintergrundbild