Biostall Winklbauer

Bioschweinestall für Zucht und Mast

Neu und sehenswert!

Der Biohof der Fam. Winklbauer in Reichhof / 84508 Burgkirchen eröffnet für interessiertes Fachpublikum einen neuen Bioschweinestall am Do. 29.03.18 von 14:00 bis 17:00.

Voranmeldung bitte unter Tel. 08531/8272

Man sagt immer, „Bio“ sei kein Geschäft, sondern eine Lebenseinstellung. Seit 20 Jahren arbeitet der Familienbetrieb Winklbauer in Reichhof biologisch nach den Richtlinien des Verbandes „Biokreis“. Die Familie Johanna und Thomas Winklbauer bewirtschaftet auf 45 ha, davon 10 ha Grünland, einen gemischten landwirtschaftlichen Betrieb mit Mutterkuhhaltung, Ochsenmast und Schweinehaltung. Seit Anfang an haben sie Bioschweinehaltung mit zuletzt 20 Zuchtsauen betrieben (ein Teil davon wurde gemästet). Familie Winklbauer belieferte die „Herrmannsdorfer Landwerkstätten in Glonn“ mit ihren Produkten. Der guten Nachfrage und damit der guten wirtschaftlichen Grundlage folgend, entschloss sich die Familie, einen neuen Stall zu bauen und damit den Bestand nunmehr im Vollerwerb auf 50 Zuchtsauen inkl. 300 Ferkelaufzucht- und 200 Mastplätzen aufzustocken, weil eine vernünftige Bioschweinehaltung auch ein Geschäft ist.

Der neue Bioschweinestall wurde unter der Projektleitung von Verkaufsberater der Firma Schauer Agrotronic, Herrn Alfred Putz geplant und zusammen mit Fertigbetonelementen von Farmbau ausgeführt. Die Familie Winklbauer hat sich im Vorfeld viel umgehört und ist immer wieder auf Schauer gestoßen, wenn es um innovative und erfahrene Systeme in der Bioschweinehaltung ging. Der Abferkelbereich wurde mit insgesamt 16 WelCon bio Abferkelbuchten ausgestattet. Im Wartebereich wurden 27 Selbstfangkastenstände sowie eine Eberbucht eingeplant. Über geteilten und selbst schließenden Auslauftüren kommen sowohl die Sauen, Ferkel als auch der Mensch bequem in den Auslauf. Die Ferkelaufzucht für 200 Ferkelplätze und der Maststall für 100 Mastplätze sind in einem zweiten direkt daneben angeordneten Stall untergebracht. Ein breiter Bediengang in der Mitte ermöglicht die Durchfahrt mit einem kleinen Radlader, um das Stroh für den Liegebereich vorzuhalten.

Im Auslauf sind die Trockenfutterautomaten, Tränken und der Mistgang angeordnet. Die Futterversorgung erfolgt 3-phasig über Trockenfütterungsanlagen, um für alle Entwicklungsstadien der Schweine, die bedarfsgerechte Futtermischung anbieten zu können. Die einzelnen Buchtenabtrennungen wurden mit teleskopierbaren und schwenkbaren Trenngittern ausgestattet, die ebenfalls zum Entmisten mit dem Radlader eine freie Durchfahrt ermöglichen.

Nach Ostern kommen die Jungsauen und dürfen Ihre neue Wohlfühloase für ein gesundes aber auch wirtschaftlich leistungsfähiges Schweineleben beziehen.

Interessierte Fachbesucher haben am 29. März von 14:00 bis 17:00 Uhr die Möglichkeit, den Stall zu besichtigen. Für leibliches Wohl ist gesorgt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Voranmeldung erbeten unter: Tel. 08531/8272. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und stehen zusammen mit der Fam. Winklbauer gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

 

 

Der Hingucker unter den Bioschweineställen:

Tag der offenen Stalltür bei Familie Winklbauer

Sie wollen mehr Informationen:

Sie wollen mehr wissen dann 
fragen Sie unseren Fachberater:
+43 (0)7277/2326-0

NatureLine
PDF downloaden

Hintergrundbild